Über
Kay Eppi Nölke

„Das Medium Schmuck, bzw. das Schmücken, ist in seiner Bedeutung so vielfältig, wie die Menschen selbst. Für mich gibt es so viele Schmuckdefinitionen, wie es persönliche Beziehungen der Menschen zum Schmuck gibt.“ sagt Kay Eppi Nölke über sein Schaffen. Schmuck wird für ihn nach und nach zu etwas Persönlichem, wie zum Beispiel seine einzigartigen Grasringe mit deren konzentrierter, natürlicher Linienführung.

Nachhaltigkeit: „Bei dem fairen Gold, das ich von der Firma FAIR TRADE IN GEMS AND JEWELRY beziehe, handelt es sich laut Zertifikat um Waschgoldnuggets und Goldsand aus den argentinischen Anden, die ohne den Einsatz von schädlichen Chemikalien, ohne Kinderarbeit und ohne umweltschädliche Abbautechniken gewonnen werden. Diese Nuggets bzw. Goldsand werden dann in einer Pforzheimer Scheideanstalt zu Granalien und Halbzeug weiterverarbeitet.“